Die richtige Unterkunft

Elron und Aragorn Die in Zoofachhandlungen angebotenen Käfige sind meist nicht für die Haltung von Rennmäusen geeignet. Kunststoff findet sich dabei oft. Die Wanne kann angenagt werden, oder die Gitterstäbe. Oft sind darin auch Plastikfutternäpfe, Leitern etc. angebracht. Alles nichts für Rennmäuse.
In der Überlegung über eine richtige Behausung steht die artgerechte Unterbringung an erster Stelle. Ich habe mich für das Aquarium entschieden. Man kann die Eintreu sehr hoch einfüllen und es ist genügend Luftzirkulation gegeben.
Ich habe für meine 3er Gruppe Rennerjungs ein ganz besonderes Stück. Es ist ein altes Ausstellungsterra aus Glas. Der Deckel hielt leider nur kurz und so ist es etwas für Mutige. Klappt aber ohne Probleme. Es ist mir noch nie eine Rennmaus herausgehüpft. Das Becken ist 85x60x60cm und geht schräg nach hinten hoch bis zu einer Höhe von 80cm.So kann man eine hohe Ebene und eine schönen großen Ast in den hinteren Teil einbauen. Eine Anregung zum Selbstbau eines Deckels findet man auch hier:
Es ist auch möglich, mehrere Aquarien oder Terrarien mit Röhrensystemen oder ähnlichem verbinden. Dies ist aber nur erfahrenen Haltern zu empfehlen. Die Behausung für zwei Tiere sollte Anfangs mindestens 100 cm lang, 40 cm breit und 50 cm hoch sein. Man kann Ebenen und einen Aufsatz für das Aquarium bauen und so die Fläche vergrößern. Ein gutes Beispiel für ein Nager-Terrarium mit mehreren Ebenen und ausreichender Größe gibt es hier: www.terrariumversand.de/terrarien/nager-terrarien/nager-terrarium-modell-sonja-120x60x80--3490.html. Gerade ab einer 3er Gruppe männlicher Rennmäuse kann dann 120x50x50cm gegeben werden. Mädels sind meist wesentlich streitsüchtiger als Jungs und so sollte man sie genau beobachten, ehe man Ihnen mehr Platz anbietet. Da spreche ich aus eigenen Erfahrungen.
Es gibt neben den klassischen Nagerterrarien noch Terrarien aus Fichtenholz oder OSB-Terras, die auch gut zur Rennmaushaltung (gut zur Aufzucht) geeignet sind. Diese sind einen Blick wert. Es gibt auch Materialien zu kaufen um selbst ein Terrarium zu bauen. Welches Gehege, Terrarium, Käfig, etc. am besten zu seinem eigenen Haustier passt, hängt von deren Anzahl, Größe und Gewohnheiten ab. Pauschal ist das schwer zu beantworten. Es ist auf jeden Fall wichtig, sich vor der Anschaffung solcher Tiere genügend Tipps und Informationen durchzulesen (viele nützliche Artikel rund um das Thema Nager hier: www.diebrain.de

Man sollte auch beachten, dass Rennmäuse sehr hoch springen können. Das habe ich am eigenen Leib erfahren und das war gar nicht lustig. Das erzähl ich euch näher auf der Seite 'Verhalten'
Deshalb braucht man eine geeignete Abdeckung. Diese sind oft recht teuer. Man kann diese aber auch selber basteln. Siehe unten.
Ich will den beiden Mädels noch einen Aufsatz aufs Aqua bauen, dass sie noch mehr Abwechslung haben. Habe da schon tolle Sachen gesehen. Wenn die Behausung hoch genug ist, so wie bei meinen Jungs (das hintere Aquateil ist 80 cm hoch), kann man auch noch eine groß Ebene basteln, die man ins Aqua stellen kann.

Selbst gemacht

Bild der AbdeckungZeichnung der AnleitungMan kauft im Baumarkt Holzlatten und schneidet diese passend nach der größe der Behausung zu, am besten schrägt man die Enden dazu ab. Mit Winkeln befestigt man sie dann. Dazu kommt Hasendraht, den man man so zuschneidet, dass er bequem auf die Mitte der Konstruktion passt. Aufpassen, dass die Maschen ziemlich klein sind. Nun braucht man ihn nur noch anzutackern.
Siehe Zeichnung

foto eines Aquas